Jahresempfang im Hause der Stadtwerke Lüdenscheid

Es war ein Jahresempfang der Superlative – und dies betraf die Quantität der Gäste ebenso wie deren Qualität. Aber es war trotz allem der Tag eines verdienten Wirtschaftsjunioren. In den neuen Räumlichkeiten der Stadtwerke Lüdenscheid wurde Dr. Markus Hoffmeister vor mehr als 200 Gästen vom Bundesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren, Martin Karren, mit der JCI-Ehrensenatorenwürde, der höchsten Auszeichnung für einen Wirtschaftsjunioren, geehrt. Die Laudatio hielt Lutz Tim Tölle, Landesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren aus Iserlohn.



Hoffmeister, Geschäftsführer der Hoffmeister Leuchten GmbH in Lüdenscheid, hatte insbesondere in seiner Zeit als Sprecher der Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid in den Jahren 1991 und 1992 Impulse gesetzt. Tölle bezeichnete ihn als „geistigen Vater des Multi-Twinning“, denn Hoffmeister war es, der seinerzeit die Multi-Twinning-Beziehungen der Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid zu Partnern in den Niederlanden, Finnland, Dänemark und Italien aufbaute – und bis heute unterstützt. Darüber hinaus entstand in der „Ära Hoffmeister“ auch die viel beachtete und in mehrere Sprachen übersetzte Image-Broschüre über den Wirtschaftsraum Lüdenscheid. Als Mitglied des Wirtschaftskreises bringt der neue Senator der Junior Chamber International (JCI), des internationalen Dachverbandes der Wirtschaftsjunioren, bis heute ebenso viel Engagement wie Erfahrung in die Arbeit des Kreises ein. Hoffmeister dankte seinen Weggefährten für die kollegiale und freundschaftliche Zusammenarbeit und gab seinen Nachfolgern im Vorstand der Wirtschaftsjunioren den Wunsch mit auf den Weg, ein Projekt oder eine Initiative zu bieten, „die in Erinnerung bleibt“. Die Ehrung mit der JCI-Ehrensenatorenwürde dokumentiert, dass aus der Sprecherzeit Hoffmeisters vieles in Erinnung geblieben ist.

Zu den ersten Gratulanten zählten neben dem Sprecher der Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid 1999/2000, Thomas Müchler, und seinem Nachfolger Patrick Fayner auch der künftige, Dr.-Ing. Tobias Förster, Wirtschaftsjunioren-Geschäftsführer Claus Hegewaldt und nicht zuletzt auch der nun nicht mehr einzige JCI-Senator Lüdenscheids, Karl Friedrich Waffel. Aus den Reihen der Gäste, die Thomas Müchler in seiner letzten Amtshandlung als Sprecher begrüßen durfte, schlossen sich unter anderem an:

Wolfgang Lohmann (MDB), Lüdenscheids Bürgermeister Friedrich Karl Schmidt „sowie seine Amts-Kolleginnen und Kollegen aus den Nachbarstädten“ Renate Drangmeister, Karl Peter Heinz, Winfried Köhler, Peter Starke, der Vorsitzenden des Arbeitgeberverbandes für die Metall und Elektroindustrie Lüdenscheid e.V. Helmut Kostal, Sprecher des KJU Iserlohn e.V.  Stefan Pott, Sprecher der WJ Mittel Lenne Michael Bölling, weitere anwesende JCI-Senatoren“  Hans-Joachim Wiese (ehem. Bundessprecher) und Dr. Carlo Borggreve (ehemaliger Landessprecher).

Dem Reigen der Gratulanten schlossen sich mit Wolfgang Struwe und Hartwig Sander, Geschäftsführer der Stadtwerke Lüdenscheid, auch die Gastgeber des Tages an. Struwe freute sich, den Vertretern aus Wirtschaft, Politik und öffentlichem Leben den neuen, durch Transparenz bestechenden Gebäudekomplex präsentieren zu können. Struwe verwies zudem auf den bundesweit anerkannten „Markterfolg Saunadorf Lüdenscheid“. Eine vergleichbare Anlage finde sich nirgendwo in Deutschland.

Autor: Holger Krieg, Lüdenscheid

Zusätzliche Informationen