Mit ALBERT in der Sparkasse WJ Lüdenscheid

Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid laden Forscher-Nachwuchs ein

Lüdenscheid - Erfolgreiche Nachwuchsforscher belohnen die Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid als Mitglied im Netzwerk Märkischer Kreis Süd des Hauses der kleinen Forscher (HdkF) mit besonderen Einladungen: Eine kleine Gruppe von Vorschulkindern aus der evangelischen Kindertagesstätte an der Lüdenscheider Wiesmannstraße waren gemeinsam mit Handpuppe ALBERT, die diesen Events den Namen gibt, in der Hauptstelle der Sparkasse Lüdenscheid zu Gast. Für die Wirtschaftsjunioren begleiteten Claus Hegewaldt und Jens Boden die Gruppe. Von Sparkassen-Marketing-Mitarbeiter Kai Pritschow erfuhren sie unter anderem, wie schwer Rollen mit Zwei-Euro-Münzen sind, wie Geldscheine in anderen Ländern aussehen und woran man erkennt, ob ein Euroschein echt ist. Außerdem zeigte Pritschow seinen kleinen Besuchern, wie eine Maschine Münzen zählt und erklärte, wie das Geld auf ein Konto eingezahlt wird. Schließlich entdeckten die Jungen und Mädchen im Tresorraum mit den Schließfächern sogar noch einen Goldschatz – aus Schokolade, bevor sie gestärkt mit Getränken und Keksen den Rückweg in ihre Kita antraten.

Birte Schlotmann und Kai Pritschow (v.r.n.l.) von der Sparkasse Lüdenscheid hatten kürzlich eine Gruppe von Vorschulkindern zu Gast für ein ALBERT-Event der Wirtschaftsjunioren Lüdenscheid zum Thema Geld. 

Lüdenscheid im Okt. 2019
Text und Bild: Bettina Görlitzer, Lüdenscheid

ALBERT von den WJ Lüdenscheid

Zusätzliche Informationen